Startseite
Shop
Fantasy/Mystery/Thriller
ANTHOLOGIEN
Science-Fiction-Romane
Vampir-Romane
Fantastische Krimis
Autoren von A - Z
* Barner, Claudia
* Böhm, Bernhard
* Borchel, Marcus
* Clausen, Rieke
* Dethlefsen, Tim Marcus
* Freier zu Axberg, Ullrich
* Hock, Alexander
* Kehl, Caroline
* Klostermeier, Petra
* Korfhage, Heike
* Link, Elke
* Oldach, Jessica
* Pedal, Andreas
* Pfister, Astrid
* Rauch, Eva
* Reefa
* Röder, Petra
* Starosky, Petra
* Weber, Bettina
* Wiebelt, Peter
* Zumbrock, Frank
Wissen
Rezensionen
Presse
Autor werden ?
Akueller Wettbewerb
AGBs
Haftungsausschluss
Impressum
SHIWA - Die Prophezeiung des Einhorns



wurde 1974 in Stuttgart geboren. Nach dem Abitur hat er an humanitären und archäologischen Projekten in Russland, Israel und Deutschland teilgenommen.
Er hat in Heidelberg Rechtswissenschaft studiert und war für mehrere Monate
in einer Londoner Anwaltskanzlei tätig, ehe er im Jahre 2002 in den höheren Justizdienst eintrat.

Bereits seit seiner Jugend interessiert er sich für religiöse und philosophische Themen. Er war Mitglied einer philosophischen Arbeitsgemeinschaft und hat sich mehrfach für längere Zeit in der Erzabtei Sankt Martin in Beuron aufgehalten. Dort entstanden wesentliche Teile seines Romans Syntgard und der Grund der Welt.

Andreas Pedal ist heute als Jugendstaatsanwalt in Heidelberg tätig.



ISBN 978-940209-49-8
Taschenbuch 245 Seiten
12,90 €
Altersgruppe ab 12 Jahre
*******************
erhältlich:

+ NOEL-Shop PORTOFREI
+ Amazon
+ Buchhandel

*******************
Covergestalter:
Mark Freier

*******************

Klappentext:

Irgendetwas stimmt nicht mit der Welt des jungen Edelsteinfischers Sandryas Benkkor aus Llyagunt.

Nachts ziehen bedrohliche Schatten über ihn hinweg. Und als er kurz nach dem Fund eines geheimnisvollen Edelsteins mit seinen Freunden Samyra und Orlando in die Hände von Piraten gerät, beginnt ein großes Abenteuer.
Begegnungen mit einem merkwürdigen Ordensritter und dem unergründlichen Syntgard Auctor verstärken seinen Verdacht: Irgendetwas stimmt hier nicht.

Als Sandryas schließlich auf dem fernen Kontinent Kyllwyn an den Ort gelangt, der genannt wird "Grund der Welt", muss er sich einer entsetzlichen Wahrheit stellen ....