Startseite
Shop
Fantasy/Mystery/Thriller
* An den Gestaden von ...
* Believe it
* Chroniken des Feuers
* Das Vollmondtor
* Der Bann d. Highlanders
* Der Fremde
* Der Orden des Feuers
* Der Rosenmagier I NEU!
* Der Rosenmagier I
* Der Rosenmagier II
* Die drei Waisen
* Die Chroniken eines Mörders
* Die Drachenjagd
* Die Große Konjunktion
* Die Seele der kalten Einsamkeit
* Die Vierte Gabe I
* Die Vierte Gabe II
* Die Vierte Gabe III
* Die Vierte Gabe IV
* Der Weg des Paladins
* Der Weg der Rache und des Blutes
* Der Wolkentopf
* Dunkelheits Kinder
* Fantasmic - Asharai
* Fantasmic - Sanja
* Fant. Abenteuer Mytrasiol I
* Fant. Abenteuer Mytrasiol II
* Fant. Abenteuer Mytrasiol III
* Finsternis über Asharan
* Goddes Curs
* Gotthammer
* Haiddars Geburt
* INITIO
* Jamie Jasper
* Königreich Wolagay
* Kondorral
* Legende der Elemente
* Mystische Frauenpower
* Seele der kalten Einsamkeit
* Seraphina
* Shiwa - Prophezeiung d. Einhorns
* Syntgard und ...
* Tensistoria
* Wolfsnest
* Vollmondtor
* Zanzar I
* Zanzar II
* Zanzar III
* Zanzar IV
ANTHOLOGIEN
Science-Fiction-Romane
Vampir-Romane
Fantastische Krimis
Autoren von A - Z
Wissen
Rezensionen
Presse
Autor werden ?
Akueller Wettbewerb
AGBs
Haftungsausschluss
Impressum
SHIWA - Die Prophezeiung des Einhorns


ISBN 978-3-940209-93-1
Taschenbuch 473 Seiten
16,90 €

*******************
erhältlich:
+ NOEL-Shop PORTOFREI
+ Amazon
+ Buchhandel

*******************
Covergestaltung Gabriele Benz
Titelmotiv: Tanja Kühnel
*******************
Altersgruppe: ab 14 Jahre 

*******************
© Autor:
Ullrich Freier zu Axberg



Die gereichte Herrschaft lag mehrmals in zittriger Menschenhand, doch Narren halten sie versteckt. Die Zeit des Handels war längst überschritten, selbst die Mächtigen zaudern und weit mehr sind durch Eide zur Untätigkeit gebunden.
Die Unvollendeten stehen allein, schauen im Chaos nur erwartungsvoll auf ihre hehren Geschlechte. Indes versinken ihre Reiche, vom Hass genährt, im eigenen Blute. Intrigen treiben sie blind ihrem Schicksal entgegen, das von Göttern ungewollt in jene Welt gepflanzt und jeher schlecht gehegt wurde.
Der Götter endlose Atem ist angehalten, ob nicht doch einer aus den Reihen entspränge, ihr hehres Rätsel endlich zu entwirren. Jene ungelöste Aufgabe, die seit Anbeginn der Welt als Köder der Weisen ausgelegt ward und doch nur verdorrte, zudem vom Staub des Unwissens seines gedachten Anreizes beraubt.
Keiner sieht, was den Göttern klar vor den Augen schwebt. Der Köder ward gestohlen, gefunden und wieder verloren, als möge er keinem so recht schmecken. Die Drachen hatten versagt, auch die Elben. Die Hürden stiegen hoch und höher, während die von Götterhand gesähte Spur über die Generationen verblasst. Doch Köder wollen gefunden werden.
Selbst Schutzflüche konnten nicht binden, was die Neugier der Götter weckt. Hoffnung auf Erfüllung keimt auf, wo seit Jahrtausenden kein Träne mehr für diese Welt von Versagern floss. Doch gilt es, den Göttern doppelt ihre Gunst zu beweisen. Nicht Prinz noch Kriegsherr sein, genügt in ihren trockenen Augen.
Die wahre Prüfung sucht seinen Meister.
Aber wer ist jener Verheißene? Wird jener einen Thron der Menschen füllen? Wird er die Rolle anerkennen, die der Menschheit an jenem Tage zugedacht ward? Oder wird es schlimmer wie ehedem, da sich gar ein zweifelhafter Zauberer an der Lösung versuchte...